Welche Implantatformen gibt es?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Implantatformen gibt es?

      Zum Aufbau der gesunden Brust werden runde und anatomisch geformte Implantate verwendet. Beide Implantate gibt es in unterschiedlichen Größen, die als Konfektionsware zwischen ca. 40g und 750g erhältlich sind.
      Die runden Implantate haben je nach Füllung einen Durchmesser von ca. 7 bis 17 cm und eine Projektion (Höhe des Implantates, wenn man es flach auf einen Tisch legt, bzw. das, was man nach vorne stehen sieht, wenn man von der Seite auf die Brust sieht) von ca. 2 bis 6 cm. Es gibt sie auch als "Short" (Kurz)-Variante, dann sind sie nicht mehr kreisrund, sondern elliptisch.
      Anatomische Implantate entsprechen mehr der natürlichen Form der Brust mit dem höchsten Punkt nicht in der Mitte, wie bei runden Implantaten, sondern etwa im unteren Drittel. Ihre Abmessungen sind in Höhe und Breite unterschiedlich, auch hier werden die "Short"-Formen angeboten.
      Je nach Hersteller werden bei den Implantaten bei gleicher Grundfläche noch verschieden Profile angeboten.

      Man unterscheidet:

      Low Profile = geringere Projektion, größere Breite (gut geeignet bei breiterem Brustkorb und breiter Brustbasis)

      Medium Profile = etwas höhere Projektion, mäßige Breite

      High Profile = starke Projektion, geringe Breite (speziell für schmale Frauen geeignet)

      Anatomische Implis können sich drehen - und sehen dann natürlich nicht mehr gut aus. Das Risiko dafür liegt allerdings nur bei unter 3%.

      Außerdem sind die Anatomischen meist härter - da sie die Form mehr halten müssen.

      Runde High Profiles geben am ehesten einen Fake-Look - betonen allerdings auch am stärksten Fehlstellungen der BWs, die vorher gar nicht aufgefallen sind.

      Man streitet darüber, ob die bei den anatomischen Implis der Rand noch eher tastbar ist als bei Runden - eben wegen der Härte.